Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Montagmittag kam es auf der Staatsstraße 2450 zu einem schweren Frontalzusammenstoß zwischen zwei PKW. Dabei erlitt ein Fahrzeuglenker schwerere Verletzungen und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer des zweiten am Unfall beteiligten Autos wurde ebenfalls verletzt, konnte sein Fahrzeug bei Eintreffen an der Einsatzstelle aber bereits selbst verlassen.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die im Unfallfahrzeug befindliche Person gemeinsam mit den Kameraden aus Stadtschwarzach möglichst schonend und zügig durch eine große Seitenöffnung aus dem Fahrzeug befreit. 

Außerdem mussten an der Einsatzstelle ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden sowie der Brandschutz sichergestellt werden. Auch der Abschleppdienst wurde tatkräftig bei der Bergung der Unfallfahrzeuge unterstützt. Während des gesamten Einsatzes war die Staatsstraße etwa für zwei Stunden komplett für den Verkehr gesperrt.

Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren aus Bibergau, Schwarzenau, Stadtschwarzach und Dettelbach.

 

 

 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 25. Oktober 2021 14:43
Einsatzdauer 2 Stunden
Fahrzeuge LF 16/20
GW-L1
MZF
Alarmierte Einheiten FF Dettelbach
FF Bibergau
FF Schwarzenau
FF Stadtschwarzach
KBM Kitzingen Land 2/4
KBM Kitzingen Land 4/2
KBI Kitzingen Land 4
Rettungsdienst
Notarzt
Einsatzleiter Rettungsdienst
Polizeiinspektion Kitzingen
Abschleppdienst