DLA(K) 23/12 (Automatische Drehleiter)

Florian Dettelbach 30/1

Das zweite Fahrzeug im Löschzug ist die Drehleiter. Sie ist ein wirkungsvolles Einsatzmittel zur Brandbekämpfung und Menschenrettung. Aber nicht nur bei Brandeinsätzen, sondern auch bei technischen Hilfeleistungen in Höhen und Tiefen wird sie eingesetzt. Die Drehleiter rückt auch überörtlich in den Landkreis aus. 

  • Einsatzzweck: Menschenrettung, Brandbekämpfung und technische Hilfe in Höhen und Tiefen
  • Fahrgestell: Iveco
  • Aufbau: Magirus
  • Baujahr: 2001
  • Indienststellung: 2014
  • Besatzung: 1/2 (3 Mann)
  • Leistung: 270 PS
  • Zul. Gesamtgewicht: 14 Tonnen
  • Beladung:
    • ​Brandbekämpfung:
      • Wendestrahlrohr
      • 2x Atemschutzgerät
      • Hohlstrahlrohr B und C
      • 2 Meter C-Schlauch im Korb
      • Diverse Schläuche und Armaturen
    • Rettungsgeräte:
      • Schleifkorbtrage mit Auf-/Abseilgeschirr 
      • Krankentrage mit Halterung für den Korb
      • Sprungpolster SP 16 (Selbstaufblasend)
      • Auf- und Abseilgerät (Rollgliss)
    • Technische Hilfeleistung:
      • Motorkettensäge elektrisch
      • 2x LED Arbeitsscheinwerfer
      • 9kVA Stromerzeuger Silent
      • Material zur Verkehrsabsicherung
      • Diverses Werkzeug und Arbeitsmaterial