Die Führung

Die Führung der Feuerwehr Dettelbach setzt sich aus einem hierarchisch gegliederten Führungsteam zusammen. Dieses Führungsteam besteht aus den Kommandanten, den Gruppenführern und den Fachgruppenleitern sowie einigen Sonderpositionen. Zusammen bilden sie einen Ausschuss, der organisatorische, operative, taktische und strategische Entscheidungen trifft. Neben unserer internen Führungsstruktur sind wir in die Organisations- und Führungsstruktur des Kreisfeuerwehrverbandes Kitzingen eingegliedert.

 

Die Kommandanten

An der Spitze der Einsatzabteilung steht der Kommandant. Seit 2016 hat dieses Amt Simon Apfelbacher inne. Sein Stellvertreter ist Johannes Schraud. Gewählt werden die Kommandanten alle sechs Jahre von der Einsatzabteilung. Zu den Aufgaben der Kommandanten gehören die Sicherstellung der Einsatzfähigkeit und die organisatorische Leitung der Feuerwehr. Außerdem stellen sie das Bindeglied zwischen Bürgermeisterin/Stadtrat und der Feuerwehr dar. Zu den weiteren Aufgaben der Kommandanten zählen die Einsatzleitung im Ernstfall, die Planung und Durchführung von Ausbildungs- und Übungsdiensten sowie die Haushalts- und Beschaffungsplanung der Feuerwehr.

Die beiden Kommandanten.

Kommandant: Simon Apfelbacher (rechts)

Stellv. Kommandant: Johannes Schraud (links)

Kontakt zu den Kommandanten: feuerwehr-dettelbach[at]web.de

 

Die Gruppenführer

Den Kommandanten unterstellt sind die Gruppenführer. Sie sind durch eine Ausbildung an der staatlichen Feuerwehrschule dazu befähigt, eine taktische Einheit, bestehend aus bis zu neun Einsatzkräften, zu führen und zu leiten. Neben der Führung und Leitung einer Gruppe im Einsatz sind die Gruppenführer aktiv in die Ausrichtung der Wehr eingebunden. Sie haben eine Stimme im Ausschuss und sind aktiv in die Gestaltung und Durchführung von Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen involviert.

Einige Gruppenführer haben aufbauend auch einen Zugführerlehrgang absolviert. Dadurch sind sie befähigt, einen kompletten Zug, bestehend aus vier Fahrzeugen, im Einsatz zu führen.


 

Die Fachgruppenleiter und Sonderpositionen

Vervollständigt wird unser Führungsteam durch die Verantwortlichen der Sonderpositionen und einzelnen Fachgruppen.

Atemschutz-Gerätewarte:  

 Unsere Atemschutzgerätewarte Dieter Lohr, Lukas Lohr und Michael Sturm (v.l.n.r.)

 

 

 

 

 

 

Maschinistenverantwortlicher:

Maschinistenverantwortlicher Stephan Höfer.

 

 

 

 

 

 

Gerätewarte: 

 Die Gerätewarte Ludwig Ehmer und Alois Kissner (v.l.n.r.) Verantwortlicher für Schlauchpflege Sebastian Zimmer Funkgerätewart Benedikt Schraud.

 

 

 

 

 

 

 


 

Die Organisation der Feuerwehr im Landkreis Kitzingen

An der Spitze der Feuerwehren im Landkreis steht der Kreisbrandrat Roland Eckert. Er ist als Verwaltungsbeamter im Landratsamt zuständig für sämtliche Belange rund um die Feuerwehr und steht an der Spitze des Kreisfeuerwehrverbandes Kitzingen.

Unter dem Kreisbrandrat erfolgt zusätzlich eine Teilung des Landkreises in drei Inspektionsbereiche. Für jeden der drei Bereiche ist ein Kreisbrandinspektor (KBI) zuständig. Dettelbach ist in den Inspektionsbereich 4 unter KBI Dirk Albrecht eingegliedert. Jeder Inspektionsbereich ist nochmals in mehrere KBM-Bereiche strukturiert. Für den Bereich Dettelbach ist Kreisbrandmeister (KBM) Arnulf Hanf zuständig. Er vertritt die Interessen der zehn Dettelbacher Ortsfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband und ist das Organ der zehn Ortskommandanten in der Landkreisführung.

Die jeweils zuständigen Kreisbrandmeister und -inspektoren werden zusätzlich zu den jeweiligen Feuerwehren zu Einsätzen in den jeweiligen Zuständigkeitsbereichen alarmiert. Vor Ort bilden sie eine unterstützende und beratende Funktion für die örtliche Einsatzleitung.

Außerdem gibt es für verschiedene Sondertätigkeiten und Fachgruppen zuständige Kreisbrandmeister, z.B. den KBM-Atemschutz oder KBM-Gefahrgut.